Menü profine - International Profile Group

WIR FÜR SIE

Service im Fenster-Markt

Service im Fenster-Markt

profine versteht sich nicht als reiner Profil-Lieferant. Wir bieten unseren Kunden ganzheitliche Lösungen, Know-How und eine breite Palette an Service-Leistungen – für den gemeinsamen Erfolg im Markt. Hier ein paar Beispiele:

  • Projektmanagement und Architektenberatung
  • profine Partnerakademie
  • KÖMMERLING + Fenster-Profis

Lassen Sie sich von unseren Angeboten für Sie überzeugen!


PLANEN BERATEN AUSFÜHREN

profine Projektmanagement

profine Projektmanagement

Mit jedem Bauprojekt stellen sich neue Anforderungen. Das profine Projektmanagement berät ausschreibende Stellen und unsere Verarbeiter bereits von der Planung an über die Ausschreibungsphase bis hin zur Montage und Abnahme am Objekt. 

Angefangen bei Fragen zur energetischen Gebäudesanierung, über Schallschutzmaßnahmen, Sicherheit und Einbruchschutz bis hin zu Isothermenverlaufs- und Luftbedarfsberechnung: Das profine Projektmanagement stellt die richtigen Kontakte her und ist kompetenter Ansprechpartner für die komplette Abwicklungsunterstützung und die Marktvorbereitung in diesem Segment.

So gewinnen unsere Kunden von Beginn an Zeit und können sich auf ihre Aufgaben im Fensterbau konzentrieren.


KOMPETENZ SEMINARE ERFOLG

profine Partnerakademie

profine Partnerakademie

Unser Ziel ist es, Sie dabei zu unterstützen, die Potenziale Ihres Unternehmen mit Blick auf eine sichere geschäftliche Zukunft zu entwickeln. Denn letztlich machen qualifizierte Mitarbeiter den Unterschied im Wettbewerb aus.

Die profine Partnerakademie hat sich zu einem festen Bestandteil des Leistungsangebotes der Marken KBE, KÖMMERLING und TROCAL entwickelt und im Laufe der letzten Jahre mehrere tausend Teilnehmer in offenen Seminaren und Inhouse-Schulungen trainiert.

Professionelle, auf die Fensterbranche abgestimmte Seminare sind bei der Partnerakademie ebenso selbstverständlich wie Top-Referenten mit Branchenerfahrung, regionale Veranstaltungsorte, angemessene Seminarhotels und die professionelle Seminarorganisation.

Informieren Sie sich über das Angebot der profine Partnerakademie oder buchen Sie direkt online Ihre Seminare: zur Seminarübersicht

Für weitere Informationen steht Ihnen das Team der Partnerakademie gerne zur Verfügung.

Ihre profine Partnerakademie

TOP-Managementwissen für Unternehmensnachfolger/innen

Eine Unternehmensübergabe ist ein hoch sensibler Vorgang, für dessen Begleitung es erfahrene Experten braucht. Das renommierte, speziell für die Fensterbaubranche entwickelte Ausbildungs Curriculum „TOP-Managementwissen für Unternehmensnachfolger/innen und Nachwuchsführungskräfte in der Fensterbranche (TMW)“ verschafft den Teilnehmern einen differenzierten und multiperspektivischen Blick auf alle relevanten Managementbereiche und Prozesse eines Fensterbauunternehmens.

Die Partnerakademie startet mit der Ausbildung in 2017 zum sechsten Mal. Mittlerweile haben bereits 43 Nachfolger/ innen namhafter profi ne-Partner TMW erfolgreich absolviert.
Die Ausbildungsinhalte werden kontinuierlich hinsichtlich der neuesten Erkenntnisse und Methoden weiterentwickelt. Sie entsprechen dadurch höchsten Qualitätsstandards. Alle Trainer verfügen über eine solide akademische Ausbildung, sicheres Methoden-Know-How und bringen Feldkompetenzen in der Fensterbranche mit.


Professionelle Schulungs programme

Seminare

Seminare Professionelle Schulungsprogramme für die gesamte Fensterbranche

Wählen Sie hier aus 23 Seminarthemen die für Sie passenden Trainings aus und buchen Sie direkt online.

Wir freuen und auf Sie!

Baurecht

Grundlagen der VOB und aktuelle Rechtsprechung

Termin Referent Status
18.04.2018
Hagen
Jörg Teller Verfügbar Anmelden
ZIEL

Sie erhalten einen Überblick über die Grundlagen des Bauvertragsrechts und die aktuellen rechtlichen Fragestellungen der Fensterbaubranche. Daneben stellen wir Ihnen ausgewählte obergerichtliche Urteile vor und erläutern deren Bedeutung für die Praxis. Schließlich bringen wir Sie im Hinblick auf Neuerungen im gesetzlichen Werksvertragsrecht und in der VOB auf den aktuellen Stand.

METHODIK

80% Vortrag, 20% Lehrgespräch mit ausreichend Zeit für Ihre Fragen

THEMEN
  • Vereinbarungen am Bau - Grundsätzliches
  • Vorgehen bei Bedenken des Auftragnehmers
  • Zutreffender Umgang mit Baubehinderungen
  • Mängelansprüche des Auftraggebers und Verjährungsfragen
  • Dokumentation/Beweissicherung
  • Neuerungen in BGB und VOB
  • Aktuelle Rechtsprechung mit Bezug zum Thema Fenster



Im Rahmen des Seminars werden am Vormittag die für die Baupraxis wichtigsten Themen/Vorschriften betreffend die VOB/B vorgestellt. Am Nachmittag werden aktuelle
obergerichtliche Entscheidungen mit einem unmittelbaren Bezug zur erstellung/Lieferung/Montage von Fenstern erläutert und deren Bedeutung mit den Veranstaltungsteilnehmern besprochen. Die gemeinsame Erörterung der aktuellen Rechtsprechung nimmt im Rahmen des Seminars einen größeren zeitlichen Raum ein.

GEEIGNET FÜR

Objektleiter/innen, Projektverantwortliche, Geschäftsführung

GEEIGNETE WEITERFÜHRENDE ODER VORAUSGEHENDE SEMINARE

Workshop Baurecht

Nachtragsmanagement und Bauablaufänderungen

Termin Referent Status
26.04.2018
Seeheim-Jugenheim
Rosina Sperling Verfügbar Anmelden
ZIEL

Der Fensterbauer kommt auf die Baustelle und stellt fest, dass zusätzliche Leistungen erbracht werden müssen, damit der Einbau durchgeführt werden kann. Sobald die Rechnung gestellt ist und Kosten für die weiteren Beauftragungen fällig werden, kann sich der Auftraggeber oftmals nicht mehr so genau an weitere Arbeiten erinnern. Erst recht an keine, die zusätzlich zu vergüten sind. Hier greift das Sprichwort Wer schreibt, der bleibt! Um Nachträge und Mehrkosten aus Bauablaufstörungen beweisen zu können, ist eine gute Dokumentation von entscheidender Bedeutung. Wir zeigen Ihnen anhand aktueller Praxisfälle zu Nachträgen, Bedenken und Behinderungen welche Maßnahmen zu treffen sind, damit ein Nachweis dem Grunde und der Höhe nach gelingt und wie Anzeigen für Mehrkosten aus Leistungsänderungen, Zusatzarbeiten, Stundenlohnarbeiten und Leistungsstörungen schnell durchgeführt werden können.

METHODIK

60% Vortrag, 40 % Lehrgespräch mit ausreichend Zeit für Ihre Fragen und Übungsmöglichkeiten

THEMEN
  • Der Bauvertrag in der Praxis - WER trägt für WAS Verantwortung: Fragen, die der


Bauleiter vor Beginn der Bauausführungen klären sollte, Termine und Ausführungsfristen,
Mitwirkungspflichten des Auftraggebers, Vollmachten des Architekten,
Baustellenprotokolle und Nachverfolgung

  • Anzeigenwesen bei Mehrmengen, Änderungen des Bauentwurfs/der


Bauanschlussdetails, Zusatzaufträgen und Erschwernissen, Beschleunigungsmaßnahmen

  • Vermeidung von Fehlern bei der Vereinbarung von Stundenlohnarbeiten
  • Richtiger Umgang mit risikoträchtigen Ausführungsdetails Warn und Hinweispflichten,


Anforderungen an eine Bedenkenanzeige

  • Störungen des Bauablaufes und Unterbrechung der Ausführung: Inhalt und Form der


Behinderungsanzeige, Ansprüche des Auftragnehmers: Mehrvergütung,
Bauzeitverlängerung, Entschädigung,
Ansprüche des Auftraggebers:
Vertragsstrafe Kündigung, Schadenersatz

  • Warum Anspruchsbegründungen bei Nachträgen und Bauablaufänderungen


so wichtig sind

  • Erarbeitung einer Checkliste für die tägliche Arbeit auf der Baustelle: Arten von


Checklisten, die korrekte Vorbehaltserklärung für Nachforderungen aus
Bauablaufänderungen, Aufforderung zur gemeinsamen Zustandsfeststellung

GEEIGNET FÜR

Objektleiter, Montageleiter, leitende Monteure, Geschäftsführung besonders geeignet für Fensterbauunternehmen, die Auftragnehmer öffentlicher Aufträge sind und/oder mit Generalunternehmern zusammenarbeiten

GEEIGNETE WEITERFÜHRENDE ODER VORAUSGEHENDE SEMINARE

Grundlagen der VOB, Workshop Baurecht, Zusammenarbeit mit Subunternehmern

Workshop Baurecht

Termin Referent Status
25.04.2018
Hagen
Jörg Teller Verfügbar Anmelden
ZIEL

In diesem Seminar haben Sie die Möglichkeit, Ihre aktuellen, unternehmensspezifischen Fragestellungen nicht nur anzusprechen, sondern gemeinsam mit einem erfahrenen Anwalt Lösungsstrategien zu einzelnen Problemsachverhalten zu entwickeln.

METHODIK

20%Vortrag, 30% Lehrgespräch, 50% praktische Übungen

THEMEN
  • Inhalte von Bauverträgen
  • Abwicklung des Schriftverkehrs mit Auftraggeber und Nachunternehmer
  • Umgang mit Mangelrügen des Auftraggebers
GEEIGNET FÜR

Objektleiter, Projektverantwortliche, Geschäftsführung

GEEIGNETE WEITERFÜHRENDE ODER VORAUSGEHENDE SEMINARE

Grundlagen der VOB

BESONDERHEITEN

Sie haben die Gelegenheit, Ihre Wunschthemen oder aktuellen Fälle vorab einzureichen (bis drei Wochen vor dem jeweiligen Seminartermin).
Hohe Trainingsflexibilität!
Der konkrete Seminaraufbau und Inhalt kann je nach Interessenslage und Zusammensetzung der Seminargruppe variieren.

Zusammenarbeit zwischen Fensterbauunternehmen und Subunternehmern

Termin Referent Status
01.02.2018
Korntal-Münchingen
Rosina Sperling Verfügbar Anmelden
12.04.2018
Kassel
Rosina Sperling Verfügbar Anmelden
ZIEL

Eine Vielzahl von Fensterbaumaßnahmen und Fassadenarbeiten wird durch Werkunternehmer durchgeführt, die ihrerseits mit Subunternehmern arbeiten. In der Lieferkette sind mehrere Unternehmen beteiligt, bei deren Zusammenarbeit
verschiedene Arten von Störungen entstehen können. Die Aufgabenstellungen sind komplex und zeitkritisch.
Erkennen Sie rechtzeitig Risiken bei der Vertragsgestaltung und vermeiden Sie fehlerhafte Vorgehensweisen beim Subunternehmereinsatz - auch aus sozialversicherungsrechtlicher
Sicht.

METHODIK

80% Vortrag, 20% Lehrgespräch mit ausreichend Zeit für Ihre Fragen

THEMEN
  • Abschluss und inhaltliche Gestaltung des Werkvertrages VOB/B oder BGB-Bauvertrag -


Vor- und Nachteile der jeweiligen Vertragsformen, Besonderheiten des neuen
Bauvertragsrechtes, die grundsätzlichen Unternehmereinsatzformen, organisatorische
Anforderungen an den Subunternehmereinsatz

  • Subunternehmer als Erfüllungsgehilfen Haftungsrisiken erkennen und minimieren,


Bürgschaften/Absicherung der vollständigen Vertrags-/Projektverantwortung, Belange
des Arbeitsschutzes, Haftungsrisiko Entsendegesetz, Betriebsorganisation des
Subunternehmers, Sozialversicherungsrisiken

  • Klare Vereinbarung von Vergütungs- und Zahlungsmodellen
  • Kündigung von Nachunternehmerverträgen
  • Insolvenz - was tun, wenn der Geschäftspartner zahlungsunfähig ist
  • Abnahme und Mängelansprüche
GEEIGNET FÜR

Objektleiter, Montageleiter, leitende Monteure, Geschäftsführung

GEEIGNETE WEITERFÜHRENDE ODER VORAUSGEHENDE SEMINARE

Grundlagen der VOB, Worshop Baurecht, Nachtragsmanagement und Bauablaufänderungen

Management

Business Coaching - Das Wertvollste im Leben ist die Entfaltung der Persönlichkeit und ihrer schöpferischen Kräfte. (Albert Einstein)

THEMEN

BUSINESS COACHING - was ist das eigentlich?
Coaching kommt von dem alten englischen Wort "Coach" und bedeutet "Kutsche" oder "Wagen". Der Ausdruck beschreibt also ein Transportmedium, ein Hilfsmittel, das Menschen ermöglicht, von einem Ort zum anderen zu gelangen - und das schneller und bequemer als zu Fuß.
Heutzutage kommen längst nicht mehr nur die oberen Führungsriegen in den Genuss "gecoacht" zu werden, sondern Coaching hat in vielen Unternehmen als Personalentwicklungsmaßnahme für Mitarbeiter/innen mit verschiedensten Tätigkeitsprofilen und auf unterschiedlichen Hierarchieebenen Einzug gehalten.
Auch wenn sich eine gewisse Wortähnlichkeit nicht leugnen lässt: Beim Business Coaching liegt niemand auf der Couch, es ist kein Coaching im therapeutischen Sinne, sondern eine Möglichkeit, selbstverantwortlich die eigenen Ressourcen und Handlungsalternativen zu mehren und zu mobilisieren, um Ziele zu erreichen und gewünschte Veränderungsprozesse zu ermöglichen.
In vertrauensvoller Arbeitsatmosphäre unter vier Augen geben Sie das Thema vor, das Sie gerne bearbeiten möchten. Nichts von dem, was während des Coaching-Prozesses besprochen wird, dringt nach außen.


ZIELE
Einige Beispiele für mögliche Zielsetzungen im Business-Coaching-Kontext:

  • Optimierung der innerbetrieblichen Kommunikation
  • Verbesserung des Führungsverhaltens
  • Umgang mit innerbetrieblichen Konflikten, z.B. Abteilungsrivalitäten, interpersonelle Konflikte zwischen Vorgesetztem und Mitarbeiter, Spannungen in Teams oder Konflikte mit Kunden
  • Verbesserung der Zusammenarbeit
  • Herausfordernde Projektleitungen, Changeprozesse
  • Verschiedene Aspekte rund um das Thema Motivation, z.B. schleichende Demotivationsprozesse erkennen und umkehren



METHODIK
Wir arbeiten hauptsächlich mit dem Gespräch und Vorstellungsübungen.

COACH
Kerstin Lotter

Unverbindliche Anfrage

Führen mit Persönlichkeit

Termin Referent Status
06.02.2018
Seeheim-Jugenheim
Kerstin Lotter Verfügbar Anmelden
ZIEL

Eine gute Mitarbeiterführung ist die Basis für Ihren Unternehmenserfolg, denn emotional an das Unternehmen gebundene Mitarbeiter arbeiten nachweislich produktiver, sind kundenorientierter und schöpfen ihr Potenzial insgesamt besser aus.
In diesem Seminar vermitteln wir Ihnen grundlegendes Wissen zur Menschenführung und geben Ihnen elementare Führungstools an die Hand. Hierzu gehören die Kenntnisse über die verschiedenen Persönlichkeitstypen und ihre Verhaltenmuster, die es Ihnen beispielsweise ermöglichen, die Bedürfnisse Ihrer Mitarbeiter/innen wahrzunehmen und Konflikte zukünftig leichter von der persönlichen auf die sachliche Ebene zu führen.
Um verschiedene Verhaltenstendenzen bei anderen erkennen zu können, ist es zunächst wichtig, unser eigenes Verhalten zu reflektieren und zu erforschen, wie wir selbst ticken. Dies werden wir mit einem Selbsttest herausfinden.
Übrigens: Das Wissen über die Persönlichkeitstypen hilft Ihnen nicht nur im Führungskontext, sondern auch in ganz alltäglichen Situationen und in Verkaufsgesprächen.

METHODIK

30% Präsentation, 30% Lehrgespräch mit Diskussion und Erfahrungsaustausch, 40% praktische Übungen und Durchführung des Persönlichkeitstests

THEMEN
  • Ihre Aufgabe und Rolle als Führungskraft - was eine gute Führungskraft ausmacht
  • Bedeutung von Führung innerhalb einer Unternehmensorganisation - was Führung mit


Aufbau- und Ablauforganisation zu tun hat

  • Schnell-Überblick über verschiedene Führungsstile - gibt es den idealen Führungsstil?
  • Der (unbewusste) Einfluss der Führungskraft - Führung und Kommunikation
  • Persönlichkeitstypen - Auswirkungen auf unseren Führungsalltag
  • Motivation und Motivierung - Motive der Motivation
  • Motivierung - oder ist alles Motivieren = Demotivieren?
  • Wichtige Führungstechniken: Kritisieren und Anerkennen
  • Mitarbeitergespräche - gemeinsam und zielorientiert am Erfolg arbeiten
GEEIGNET FÜR

Führungskräfte aller Ebenen und Bereiche

GEEIGNETE WEITERFÜHRENDE ODER VORAUSGEHENDE SEMINARE

Führen mit Persönlichkeit - Aufbauseminar

BESONDERHEITEN

Sie erhalten ein Exemplar des 27seitigen Verhaltensprofils mit Fragebögen zur Analyse und Reflektion des eigenen Verhaltens und seiner Auswirkungen auf Ihre Mitmenschen.

Führen mit Persönlichkeit - Aufbauseminar

ZIEL

Sie lernen, das Verhalten Ihrer Mitarbeiter/innen mit Hilfe der Verhaltensdimensionen einzuschätzen und Ihr eigenes Führungsverhalten situativ anzupassen.
Sie profitieren von den Praxisbeispielen und dem Erfahrungsaustausch mit Ihren Kollegen/innen und erhalten umfassendes Feedback zur eigenen Umsetzung.

THEMEN
  • Auffrischung der Seminarinhalte aus Führen mit Persönlichkeit
  • Die Bedeutung der Unternehmenskultur
  • Hintergründe des eigenen Führungsverhaltens
  • Mitarbeiter richtig einschätzen - Persönlichkeitstypen erkennen
  • Persönlichkeit und Teamarbeit: Verhalten im Team, Teambildung und Teamentwicklung,


Merkmale erfolgreicher Teams

  • Die einzelnen Persönlichkeitstypen in Konfliktsituationen
  • Rein ins Mitarbeitergespräch:
  • mit den richtigen Gesprächstechniken gemeinsam am Erfolg arbeiten
  • sich selbst und anderen Feedback geben
  • Ziele vereinbaren und Leistung messbar machen
GEEIGNET FÜR

Führungskräfte aller Ebenen und Bereiche, die bereits am Seminar 'Führen mit Persönlichkeit' teilgenommen haben.

GEEIGNETE WEITERFÜHRENDE ODER VORAUSGEHENDE SEMINARE

Führen mit Persönlichkeit

Unverbindliche Anfrage

Fünf auf einen Streich - Unser Unternehmertag

THEMEN

UNTERNEHMENSWERT MENSCH

Demographischer Wandel, krankheitsbedingte Engpässe und Nachwuchsmangel - besonders in unserer Branche scheinen diese Faktoren erbarmungslos zuzuschlagen.
Hinzu kommt der Mangel an Fach- und Führungskräften.
Wie gut ist Ihr Unternehmen aufgestellt, um zukünftigen personellen Herausforderungen zu begegnen?
Wo gibt es Handlungsbedarf?
Wie können Sie eine moderne, zukunftsfähige Personalpolitik für Ihr Unternehmen entwickeln?
Welche konkreten Lösungen passen zu Ihnen?
Die Trainer und Berater der profine Partnerakademie unterstützen Sie, diese Fragen für Ihr Unternehmen zu beantworten und erarbeiten gemeinsam mit Ihnen maßgeschneiderte Konzepte und Maßnahmen.

Unverbindliche Anfrage

Ganzheitliche Ertrags- und Wertsteigerung für Fensterbauunternehmen

Termin Referent Status
07.02.2018
Seeheim-Jugenheim
Dr. Marc Schottelius Verfügbar Anmelden
15.02.2018
Anthering bei Salzburg
Dr. Marc Schottelius Verfügbar Anmelden
ZIEL

Der deutsche Fenstermarkt ist aktuell durch ein solides Wachstum gekennzeichnet. Dem gegenüber stehen drei Herausforderungen, die den Ertrag und den Unternehmenswert
gefährden: 1) die Herstellkosten steigen schneller als die Verkaufspreise, 2) die Importquote aus Osteuropa wird weiter steigen, 3) der Markt ist durch Produktionsüberkapazität und Mangel an Montagekapazität gekennzeichnet.
Wie soll man sich als Unternehmen in einem solchen Marktumfeld aufstellen? Wie kann man den Ertrag und den Wert des eigenen Unternehmens dauerhaft erhalten?
Wo gibt es Wachstumsmöglichkeiten und welche Strategie sollte man verfolgen? Oder sollte man auf Kostenführerschaft setzen und wie kann man diese erreichen? Lohnt sich die eigene Produktion überhaupt noch? In diesem Seminar zeigen wir Ihnen anhand unserer langjährigen Beratungserfahrung in der Fensterbaubranche, wie Sie mit einfachen Mitteln und mit überschaubarem Arbeitsaufwand konkrete Antworten für Ihr Unternehmen auf alle o.g. Fragen finden. Wir zeigen Ihnen anhand zahlreicher praktischer Beispiele, wie Sie neben der strategischen Ebene die beiden Dimensionen Umsatz und Kosten systematisch auf Effizienzsteigerungspotentiale entlang der gesamten Wertschöpfungskette in Ihrem Unternehmen untersuchen können. Wir zeigen Ihnen, wie Sie darauf aufbauend konkrete und pragmatische Maßnahmen zur nachhaltigen Umsetzung der identifizierten Effizienzsteigerungspotentiale entwickeln. Und wir zeigen Ihnen, wie Sie mit einfachen Controlling-Werkzeugen sicherstellen, dass die entwickelten
Maßnahmen auch tatsächlich ergebniswirksam umgesetzt werden.

METHODIK

40 % Präsentation, 60 % Lehrgespräch mit Diskussion und intensivem Erfahrungsaustausch sowie ausreichend Zeit für Ihre unternehmensindividuellen Fragen

THEMEN

THEMEN

  • Aktuelle Rahmenbedingungen und Herausforderungen für Fensterbauunternehmen
  • Best Practice-Vergleich und Benchmarking der Geschäftsmodelle: Objektgeschäft vs.


Handel vs. Privatkundengeschäft

  • Die Unternehmensstrategie: Umsetzung einer klar definierten Unternehmensvision
  • Kompetenzen entlang der Wertschöpfungskette - Ziel: Kundenzufriedenheit!



Umsatzsteigerung

  • Ermittlung der regionalen Marktgröße für PVC-Fenster, differenziert nach den


Segmenten Nichtwohnbau, Wohnbau gewerblich und Wohnbau privat sowie nach

  • den Segmenten Neubau und Renovierung
  • Abschätzung der für ein Unternehmen regional erzielbaren Marktanteile je Segment in


Abhängigkeit von Unternehmensstrategie und Geschäftsmodell

  • Differenzierung zum Wettbewerb: Die Suche nach Alleinstellungsmerkmalen
  • Definition zukünftiger Umsatzziele je Kundensegment, Abschätzung der dazu


notwendigen Ressourcen sowie der damit verbundenen Kosten

  • Instrumente und Methoden zur Steuerung/ Controlling des Vertriebs
  • Maßnahmendefinition, inkl. Effekt-Planung
  • Praxisbeispiele Umsatzsteigerung



Kostensenkung

  • Methoden zur Analyse der G&V bzw. der BWA, unterteilt nach Kostenarten sowie nach


Wertschöpfungsschritten (z.B. Vertrieb, Produktion, Montage, Verwaltung)

  • Methoden zur Analyse der Organisationsstruktur, der Prozesse und der Qualität
  • Ermittlung und Vergleich (Benchmarking) wesentlicher betriebswirtschaftlicher


Kennzahlen, inkl. daraus ableitbarer möglicher Einsparpotentiale

  • Hypothesen-basierte Methode zur Identifizierung von Maßnahmen zur Steigerung von


Effektivität und Effizienz, sowie der Ableitung monetärer und nicht monetärer Effekte

  • Maßnahmendefinition, inkl. Effekt-Planung
  • Praxisbeispiele Kostensenkung



Maßnahmen-Nachverfolgung und Umsetzungs-Controlling

  • Definition einer Maßnahme: Ziel, Inhalt und Hauptaktivitäten, Laufzeit bis zur


vollständigen Umsetzung, betroffene Position innerhalb der G&V bzw. BWA, Netto-Effekt
(Erhöhung Deckungsbeitrag oder Senkung der spezifischen Kosten), Einmalaufwand zur
Realisierung der Maßnahme, personelle Verantwortlichkeit

  • Kommunikation und aktives Management von Veränderungsprozessen im Unternehmen
  • Nutzung einer pragmatischen Maßnahmen-Nachverfolgs- Methodik und eines


entsprechenden Werkzeugs für das Umsetzungs-Controlling

  • Praxisbeispiele Maßnahmen-Nachverfolgung und Umsetzungs-Controlling
GEEIGNET FÜR

Abteilungsleiter aller Bereiche/ Führungskräfte aller Ebenen, Projektverantwortliche,
Unternehmensnachfolger/innen, Geschäftsführer/innen und Inhaber/innen

Intensivkurs Kommunikation

Termin Referent Status
20.02.2018
Korntal-Münchingen
Kerstin Lotter Verfügbar Anmelden
10.04.2018
Hagen
Kerstin Lotter Verfügbar Anmelden
ZIEL

Wie gut Ihre Mitarbeiter mitdenken hängt von der Führungskultur und von der Qualität der verfügbaren Informationen ab. Sei es die Einarbeitung eines neuen Werkstattmitarbeiters
oder die Integration eines Monteurs in eine bestehende Gruppe - Sie als Führungskraft sind in der Bringpflicht und versorgen Ihre Leute just in time mit den relevanten Informationen und der jeweils erforderlichen Methodenkompetenz. Damit Ihnen das noch besser gelingt, trainieren wir mit Ihnen die effizientesten Kommunikationstechniken und
geben Ihnen die entsprechenden Übungswerkzeuge an die Hand. Erhöhen Sie Ihre soziale Führungskompetenz und dringen Sie zukünftig noch besser zu Ihren Mitarbeitern
durch.

METHODIK

50% Präsentation & Lehrgespräch, 50% praktische Übungen

THEMEN
  • Befehl und Gehorsam versus dialogorientierte Führungskultur
  • Geeignete Methoden und Medien zur Wissensvermittlung
  • Unterweisungen nach der Vier-Stufen-Methode
  • Präzision in der Situationsklärung durch aktives Fragen
  • konstruktive Rückmeldungen geben
  • mit Konflikten sachlich und realistisch umgehen
  • die wichtigsten Regeln der gewaltfreien Kommunikation
GEEIGNET FÜR

Operative Führungskräfte aus allen Bereichen, z.B. Produktion, Montage, Arbeitsvorbereitung, Ausbildungsbeauftragte/Ausbilder

GEEIGNETE WEITERFÜHRENDE ODER VORAUSGEHENDE SEMINARE

Führen mit Persönlichkeit

Konfliktmanagement für Führungskräfte - Spannungen im Team erkennen und lösen

ZIEL

Konflikte lassen sich nicht generell vermeiden. Denn überall, wo Menschen zusammentreffen, gibt es divergierende Interessen und damit Konfliktpotenziale. Entscheidend für Ihre eigene Zielerreichung und den erfolgreichen Umgang mit anderen in Konfliktsituationen ist Ihre persönliche Konfliktfähigkeit.
Wenn es Ihnen gelingt, unnötige Konflikte zu erkennen und zu vermeiden und für unvermeidbare Konflikte frühzeitig für alle Beteiligte tragbare Lösungen anzubieten, verringern Sie unnötige Reibungsverluste und steigern Ihre Effektivität und die Ihrer Mitarbeiter. In diesem Seminar erarbeiten Sie anhand konkreter Beispiele für Sie als Person stimmige Strategien im Umgang mit Konfliktsituationen.

NUTZEN

Sie erkennen Ihr eigenes Konfliktverhalten und verbessern Ihre eigene Konfliktfähigkeit gezielt. Sie lernen, Konfliktkonstellationen in ihrer Dynamik frühzeitig zu erkennen.
Ihre eigenen Verhaltensanteile werden Ihnen klarer. Sie erweitern Ihr persönliches Verhaltensrepertoire und Ihr Knowhow, Konfliktsituationen erfolgreicher zu meistern.
Sie erhalten in diesem praxisorientierten Seminar viele Hinweise, wie Sie Konfliktsituationen mit Mitarbeitern, Kollegen und externen Partnern bewältigen können.

METHODIK

Einzelarbeit/Einzelreflexion, Feedback und Feedforward zum eigenen Verhalten in Konflikten, Fallarbeit

THEMEN
  • Entstehung von Konflikten
  • Unterschiedliche Arten von Konflikten
  • Persönliche Grundeinstellung zu Konflikten
  • Ursachen des eigenen Konfliktverhaltens
  • Eigene Konfliktfelder/-themen verstehen
  • Erhöhung der Bereitschaft, Konflikte anzugehen
  • Unterschiedliche Verhaltensalternativen kennen lernen und nutzen
  • Konflikte stehen lassen und aufgreifen können
  • Fair konfrontieren lernen
  • Mehr Gelassenheit und Abstand gewinnen
  • Persönliche Entwicklungschancen durch Konflikte nutzen
GEEIGNET FÜR

Führungskräfte aller Ebenen

GEEIGNETE WEITERFÜHRENDE ODER VORAUSGEHENDE SEMINARE

Führen mit Persönlichkeit, Aufbautraining Führen

Unverbindliche Anfrage

Marketing, Kommunikation und Kundenorientierung in der Fensterbranche

ZIEL

In diesem Seminar werden die grundlegenden Marketinginstrumente für das Management
exakt auf den Fenstermarkt zugeschnitten behandelt.
Herr Prof. Dr. Hass vermittelt Ihnen Impulse und Methoden, die Sie in Ihrer täglichen Marketingpraxis unmittelbar anwenden können.
Der branchenspezifische Ansatz macht es Ihnen möglich, die Besonderheiten des Marketings in Ihrer Branche kennen zu lernen, um noch gezielter auf die zukünftigen Anforderungen des Marktes reagieren zu können.

METHODIK

50% praxisbezogener Input, 20% Beispiele, 30% Umsetzung und Workshop

THEMEN

Auf der Basis von Techniken und Ergebnissen der Marktanalyse sowie den Rahmenbedingungen und Trends der Fensterbranche werden zunächst konkrete Marktstrategien aufgezeigt.
Sie erlernen, sich in unterschiedliche Zielgruppen des Fenstermarktes hineinzuversetzen und spezifische Marketingkonzepte zu entwickeln.
Bei der Umsetzung der Strategien wird gezeigt, mit welchen Inhalten und Instrumenten im Fenstermarkt richtig und zielführend kommuniziert wird.
Neben der Kommunikation stehen insbesondere der Umgang mit der Kundenzufriedenheit, die Mitarbeiter als Marketing-Instrument sowie Direkt- und Empfehlungsmarketing im Mittelpunkt des Seminars.

GEEIGNET FÜR

Geschäftsführer/innen, Inhaber/innen und leitende Angestellte, Mitarbeiter/
innen aus dem Vertrieb und Innendienst sowie Marketingverantwortliche
der Fensterhersteller und Fensterfachhändler

GEEIGNETE WEITERFÜHRENDE ODER VORAUSGEHENDE SEMINARE

Geheimnisse des erfolgreichen Verkaufens
Public Relations: Pressearbeit im Fensterbauunternehmen

BESONDERHEITEN

Hohe Trainingsflexibilität!
Der konkrete Seminaraufbau und Inhalt kann je nach Interessenlage und Zusammensetzung der Seminargruppe variieren.

Unverbindliche Anfrage

Nachhaltigkeit spielend begreifen

Termin Referent Status
16.05.2018
Seeheim-Jugenheim
Dr. Werner Kämpfe Verfügbar Anmelden
ZIEL

Dieses neue Unternehmensplanspiel schärft Ihr Bewusstsein für betriebliche Zusammenhänge und macht sie spielend begreifbar. Es verdeutlicht das Zusammenspiel von Ökonomie, Ökologie und Sozialem auf besondere Weise.
Wir geben Ihnen die Möglichkeit, die Auswirkungen Ihrer unternehmerischen Entscheidungen zu spüren und zwar in beide Richtungen. Sie werden die Früchte Ihrer Arbeit ernten, dürfen aber auch die Konsequenzen eventueller Fehlentscheidungen ausbaden. Mit diesen neuen Erfahrungen reflektieren Sie das eigene Handeln, erkennen Wechselwirkungen der drei Nachhaltigkeitsbereiche und ziehe Rückschlüsse auf Ihre Strategie.
Denn nur nachhaltig geführte Unternehmen werden auf Dauer Bestand am Markt haben.
Erleben Sie die Wirkung von Nachhaltigkeit hautnah in dieser Simulation!

METHODIK

20 % Vortrag und Diskussion, 60 % Planspielaktivität in kleinen Gruppen, 20 % Auswertung Durch die spezielle Methodik des haptischen Planspiels werden alle Sinne angesprochen, was erlebnisorientiertes, nachhaltiges Lernen in lockerer Atmosphäre ermöglicht

THEMEN
  • die Interessengruppen des Unternehmens
  • Bedeutung von Nachhaltigkeit
  • Entscheidungen über nachhaltige Maßnahmen
  • Finanzierung, Bilanz und Erfolgsrechnung
  • Wertschöpfung und Geldkreislauf
  • wichtige Kennzahlen zur Bewertung des Unternehmens
  • Kundenzufriedenheit und Image
  • Praxisbezug
GEEIGNET FÜR

Führungskräfte aus allen Fachbereichen (alle, die in Ihrem Unternehmen Entscheidungen treffen), Unternehmensnachfolger/innen, Werkstudenten/innen, CSR-Verantwortliche, Multiplikatoren

GEEIGNETE WEITERFÜHRENDE ODER VORAUSGEHENDE SEMINARE

TOP-Managementwissen für Unternehmensnachfolger/innen
Führen mit Persönlichkeit
Qualitäts-Workshops Fit-for-Quality
Verkaufstrainings

BESONDERHEITEN

Durch die spezielle Methodik des haptischen Planspiels werden alle Sinne angesprochen, was erlebnisorientiertes, nachhaltiges Lernen in lockerer Atmosphäre ermöglicht.

Public Relations: Pressearbeit für Fensterbauunternehmen

Termin Referent Status
16.05.2018
Hamburg
Martin Schweppenhäuser Verfügbar Anmelden
ZIEL

In der heutigen Zeit ist es besonders wichtig, nicht nur Produkte zu entwickeln und herzustellen, sondern auch seinen Bekanntheitsgrad und sein Image zu pflegen und auszubauen. In diesem Seminar zeigen wir Ihnen, wie Sie mit einfachen Mitteln und überschaubarem Finanz- und Arbeitsaufwand gute Pressearbeit leisten können. Sie erhalten praktische Tipps für den Aufbau eines eigenen Presseverteilers, das Schreiben von Pressemitteilungen und die Herstellung von Kontakten zu Redaktionen. Auf diese Weise verschaffen Sie sich Präsenz bei zahlreichen potenziellen neuen Auftraggebern und bringen sich in Erinnerung bei Ihren bestehenden Kontakten.

METHODIK

40 % Vortrag, 30% Diskussion, 30% Praxis Workshop mit dem Thema
"Erstellung einer Pressemitteilung"

THEMEN
  • Bedeutung und Nutzen von Public Relations und Pressearbeit
  • Der Presseverteiler als Grundgerüst der guten Pressearbeit
  • Die Auswahl relevanter Themen für eine Pressemitteilung - was Redaktionen interessant


finden

  • Aufbau und Inhalt einer Pressemitteilung
  • Anlässe für ein Pressegespräch oder eine Pressekonferenz sowie Tipps und Tricks zur


Organisation eines solchen Events

GEEIGNET FÜR

Verantwortliche in Marketing und Vertrieb, Leitende Angestellte, Geschäftsführer/innen und Inhaber/innen

GEEIGNETE WEITERFÜHRENDE ODER VORAUSGEHENDE SEMINARE

Marketing, Kommunikation und Kundenorientierung in der
Fensterbranche

TOP-Managementwissen für Unternehmensnachfolger/innen

THEMEN

TOP-MANAGEMENTWISSEN
FÜR UNTERNEHMENSNACHFOLGER/INNEN

Eine Unternehmensübergabe ist ein hoch sensibler Vorgang, für dessen Begleitung es erfahrene Experten braucht. Das renommierte, speziell für die Fensterbaubranche entwickelte Ausbildungs-Curriculum TOP-Managementwissen für Unternehmensnachfolger/innen und Nachwuchsführungskräfte in der Fensterbranche (TMW) verschafft den Teilnehmern einen differenzierten und multiperspektivischen Blick auf alle relevanten Managementbereiche und Prozesse eines Fensterbauunternehmens.

Die Partnerakademie startet mit der Ausbildung in 2017 zum sechsten Mal. Mittlerweile haben bereits 43 Nachfolger/innen namhafter profi ne-Partner TMW erfolgreich absolviert.
Die Ausbildungsinhalte werden kontinuierlich hinsichtlich der neuesten Erkenntnisse und Methoden weiterentwickelt. Sie entsprechen dadurch höchsten Qualitätsstandards. Alle
Trainer verfügen über eine solide akademische Ausbildung, sicheres Methoden-Know-How und bringen Feldkompetenzen in der Fensterbranche mit.

Die Teilnehmer profi tieren von einem moderierten Erfahrungsaustausch im Kreis Ihrer Kollegen und werden dabei Teil eines Netzwerks, das weit über die Ausbildungszeit hinaus
Bestand haben soll. Sie verdanken der Ausbildung viele kluge Gespräche, berührende Augenblicke, beglückende Ergebnisse, zu Herzen gehende Veränderungen, überraschende Erfolge/Impulse und lohnende Entwicklungen.


THEMEN:

MODUL 1: Grundlagen der Kommunikation für die Mitarbeiter- und Unternehmensführung

MODUL 2: Strategische Verkaufs-Gesprächsführung

MODUL 3: Coaching der Generationen Teil 1 (für beide Generationen)

MODUL 4: Prozessoptimierung im Fensterbau-Unternehmen

MODUL 5: Körpersprache des Erfolges

MODUL 6: Kosten, Controlling, Finanzierung

MODUL 7: Unternehmensplanspiel Nachhaltigkeit spielend begreifen

MODUL 8: Coaching der Generationen Teil 2 und Abschlussfeier (für beide Generationen)

Anzahl Ausbildungsplätze: 10
Anzahl Trainingstage: 16
Zeitraum: 2017-2019
Kostenbeitrag: Euro 3.975,-


Das Ausbildungs-Curriculum ist ausschließlich als Komplettangebot buchbar. Kommt es aus wichtigem Grund, wie z.B. Krankheit zu einer Nichtteilnahme, besteht die Möglichkeit, das jeweilige Modul im nächsten Ausbildungszyklus der profine-TOP Managementausbildung kostenfrei nachzuholen.

Sie wollen mehr erfahren zu den einzelnen Trainingsmodulen?
Dann wenden Sie sich bitte an Kerstin Lotter (Tel. 06235/9591076 oder 0172/2532101).


7 TIPPS FÜR DIE ÜBERGEBENDE GENERATION:

  • Beschäftigen Sie sich so frühzeitig wie möglich mit der Übergabe Ihres Unternehmens


(mehrere Jahre im Voraus)

  • Seien Sie offen für Veränderungen
  • Geben Sie die Verantwortung rechtzeitig ab - lassen Sie los
  • Verbringen Sie so viel Zeit wie möglich mit Ihrem/Ihrer Nachfolger/in, reden Sie viel


miteinander

  • Finden Sie für sich selbst neue Aufgaben und Lebensinhalte
  • Seien Sie klar und transparent in Ihrer Unternehmenskommunikation. Informieren Sie


sowohl Ihr internes als auch Ihr externes Netzwerk so frühzeitig wie möglich über Ihre
Pläne. Beziehen Sie wichtige Schlüsselpersonen von Anfang an mit ein.

  • Nutzen Sie beim Aufbau der hierfür erforderlichen Veränderungskompetenz unsere


Erfahrung und Unterstützung.

Unverbindliche Anfrage

Rund ums Fenster

Basiswissen Fenster

Termin Referent Status
23.01.2018
Pirmasens
Kerstin Lotter Verfügbar Anmelden
04.09.2018
Schlüsselfeld
Kerstin Lotter Verfügbar Anmelden
ZIEL

In diesem Seminar haben Sie die Möglichkeit, ein stabiles Wissensfundament rund um das Thema Fenster zu legen, das es in den jeweils weiterführenden Seminaren zu vertiefen und zu festigen gilt. Darüber hinaus werden wir die Materie Fenster aus der Perspektive verschiedener Zielgruppen beleuchten.

METHODIK

60% Präsentation und Lehrgespräch mit ausreichend Zeit für Ihre Fragen, 40% praktische Übungen zur Veranschaulichung

THEMEN
  • Anforderungen an moderne Kunststofffenster und der Beitrag der einzelnen Bestandteile


eines Fensters zu deren Erfüllung

  • Kategorien von Fensterprofilen und deren Einsatz
  • Dichtungskonzepte bei Kunststofffenstern
  • Basiswissen Verglasungen, Füllungen, Paneele
  • Aufbauten und Funktionen / Beschlagstechnik und Einbruchhemmung - Überblick zur


Funktionsweise von Standardbeschlägen

  • Gestaltungsmöglichkeiten mit Kunststofffenstern: Farben und Oberflächen,


Elementeinteilungen

  • Angrenzende Gewerke
  • Erste Einblicke in die profine-Planungssoftware
GEEIGNET FÜR

Brancheneinsteiger/innen im Innen- und Außendienst, Mitarbeiter/innen aus produktfernen Bereichen, Auszubildende und Werkstudenten

GEEIGNETE WEITERFÜHRENDE ODER VORAUSGEHENDE SEMINARE

Bauphysik-Themen
Verkaufstrainings

Bauphysik spezial: Lüftung

Termin Referent Status
25.01.2018
Pirmasens
Oliver Solcher Verfügbar Anmelden
08.03.2018
Berlin
Oliver Solcher Verfügbar Anmelden
06.09.2018
Schlüsselfeld
Oliver Solcher Verfügbar Anmelden
ZIEL

Dieses Seminar vermittelt Ihnen die Grundlagen zum Umgang mit der neuen DIN 1946-6 und DIN 18017-3. Es versetzt Sie in die Lage, mit der Lüftungsnorm richtig umzugehen und diese Norm auch anzuwenden. Dadurch sichern Sie sich eine richtige Ausführung der Fensterbauarbeiten und erhöhen ihre Verkaufschancen gegenüber dem Wettbewerb.

METHODIK

40 % Vortrag, 20% Diskussion, 40% Praxis Beispielrechnungen

THEMEN
  • Die Rolle des Fensters beim Thema Lüftung
  • Wann lüftungstechnische Maßnahmen erforderlich sind
  • Vorgehensweise bei der Festlegung lüftungstechnischer Maßnahmen
  • Fensterlüfter im Normenkontext (normative Grundlagen: DIN 1946-6 und DIN 18017-3)
  • Möglichkeiten mit Fensterlüftern - Vorstellung populärer Fensterlüftertypen
  • Die profine Lüfterlösungen
  • Beispielberechnungen zu unterschiedlichen Lüftungsstufen unter Berücksichtigung der


relevanten Daten der jeweiligen Nutzungseinheit

  • Anwendungsbeispiele aus der Praxis
  • Pflichten und Rechte des Bieters im Zusammenhang mit Lüftung
  • Möglichkeiten mit System 76
GEEIGNET FÜR

Technische Mitarbeiter/innen in der Kalkulation, Arbeitsvorbereitung, Detailplanung, Mitarbeiter/innen in beratender Funktion (Außen- und Innendienst). Idealerweise bringen Sie Vorkenntnisse aus dem Seminar Grundlagen der Bauphysik mit (keine Voraussetzung).

GEEIGNETE WEITERFÜHRENDE ODER VORAUSGEHENDE SEMINARE

Grundlagen der Bauphysik

Fensterbau-Software - Stammdatenpflege leicht gemacht

ZIEL

Mit Hilfe einer speziellen Fensterbau-Software sind Sie in der Lage, Ihre Geschäftsprozesse - von der Angebotserstellung über die Materialermittlung bis hin zur Faktura - individuell an Ihre Bedürfnisse anzupassen. Eine solche Plattform unterstützt Sie bei der effizienten Gestaltung Ihrer Arbeitsabläufe, allerdings nur, wenn sie richtig gepflegt wird.
Hierbei sind die Stammdaten der einzusetzenden Profile von großer Bedeutung, und es ist für viele Fensterbaubetriebe kein alltäglicher Vorgang, sich mit diesen Daten zu befassen, denn hier ist spezielles Know-How erforderlich, das über das übliche Anwenderwissen weit hinausgeht.
In diesem Seminar vermitteln wir Ihnen die Grundlagen für die Handhabung von Stammdaten einer beliebigen Fensterbau-Software.

METHODIK

IT-Training als Workshop mit Präsentationssequenzen und Handout sowie ausreichend Zeit für Ihre Fragen. Fallbeispiele und gemeinsame Erarbeitung von Lösungsansätzen.

Unbedingt: Für spezielle Fragen zu Ihrer Fensterbau-Software teilen Sie uns bitte 3-4 Wochen vor dem Seminar Ihre Fragen und Ihren Anbieter mit.

THEMEN
  • Arten von Stammdaten, Bestandteile eines Stammdatenpakets
  • Grundlagen für die Erstellung eines Stammdatenpakets
  • CAD - Daten für die Schnitterstellung und Zeichnungsaufbereitung vorbereiten und


nutzen.

  • Umsetzung der neuen Verstärkungsrichtlinien und EU-BauPVO gemäß bestehender


Verarbeitungsrichtlinien und Prüfzeugnissen.

  • Aktuelle Möglichkeiten in der Fensterbausoftware und in anderen Medien


(Planungssoftware, Excel).

GEEIGNET FÜR

Einsteiger/innen in die technische Arbeitsvorbereitung
Vorkenntnisse in einem Fensterbau-Programm sind hilfreich.
Sichere Anwenderkenntnisse im Umgang mit einem PC/Notebook setzen wir voraus.

GEEIGNETE WEITERFÜHRENDE ODER VORAUSGEHENDE SEMINARE

Seminare rund ums Fenster

Unverbindliche Anfrage

Grundlagen der Akustik und Schallschutz im Fensterbau

Termin Referent Status
30.01.2018
Pirmasens
Günter Schäffler Verfügbar Anmelden
17.05.2018
Hamburg
Günter Schäffler Verfügbar Anmelden
ZIEL

Wir vermitteln Ihnen praxisnah die wichtigsten Grundlagen zum Thema Schallschutz in Bezug auf Fenster. Das spezifische Wissen um die relevanten Normen, die zu führenden Nachweise und das jeweilige Anforderungsniveau versetzt Sie in die Lage, die jeweiligen Produktlösungen souverän zu beraten, anzubieten oder auszuschreiben. Eine normenkonforme Ausschreibung und die dazu passende technische Produktlösung spart Ihnen als Auftraggeber/Planer oder Bieter Zeit und sorgt für einen ruhigen Schlaf!

METHODIK

70 % Lehrgespräch mit ausreichend Zeit für Diskussion und Ihre Fragen, 30 % Praxisübung

THEMEN
  • Grundlagen der Akustik: Schallausbreitung, Wellentheorie, wichtige Kennwerte
  • Wichtige rechtliche Grundlagen zum Thema Schallschutz
  • Differenzierung passiver und aktiver Schallschutz
  • Differenzierung Luftschalldämmung, Körperschalldämmung
  • Zusammenhang zwischen Schalldruck und Schallpegel (Umrechnung, Messung)
  • Was sagt die DIN 4109? - Wichtige Zusammenhänge, Schnellüberblick mit Fokus auf


Fenster

  • Aufbau und Interpretation von Schallschutz-Prüfberichten
  • Einfluss von speziellen Ausführungsvarianten der Fenster und deren angrenzenden


Gewerke auf die Schalldämmung- Betrachtung des Gesamtbauteils (Wand, Fenster,
Fugen, Rollladenkasten)

  • Schalldämmung spezieller Füllungen - was muss bei Paneelen beachtet werden
  • Wie Schallschutzanforderungen in Ausschreibungen definiert werden: typische


Bieterfehler, typische Auftraggeberfehler (Fehler der ausschreibenden Stelle)

  • Risikominimierung durch gezieltes Ermitteln/Erfragen des Anforderungsniveaus und


fachkundige Beratung der ausschreibenden Stelle

  • Gemeinsames Erarbeiten passender Fensterlösungen, Machbarkeits-Check
GEEIGNET FÜR

Mitarbeiter/innen in der Kalkulation, Arbeitsvorbereitung, Detailplanung, alle Mitarbeiter im Verkauf und/oder in beratender Funktion (Innen- und Außendienst)

GEEIGNETE WEITERFÜHRENDE ODER VORAUSGEHENDE SEMINARE

Basiswissen Fenster
Grundlagen der Bauphysik

Grundlagen der Bauphysik

Termin Referent Status
07.03.2018
Berlin
Rainer Bißbort Verfügbar Anmelden
ZIEL

Dieses Seminar vermittelt Grundlagen der Bauphysik für das Gewerk Fenster, die in den Seminaren "Bauphysik spezial" vertieft werden können. Die Seminarteilnehmer sollen durch Kenntnis der wichtigen Normen rund ums Fenster befähigt werden, technisch geeignete Produktlösungen zusammenzustellen und anzubieten. Dadurch werden kostspielige Fehler vermieden und eine professionelle Beratungsleistung erbracht, was langfristig Ihre Chancen im Verkauf sowie die Existenz Ihres Unternehmens sichert.

METHODIK

85 % Vortrag, 15% Diskussion

THEMEN

Die Grundlagen der Themenbereiche Lüftung / Wärmeschutz, Schallschutz und Statik werden anhand von zahlreichen Beispielen und unter Berücksichtung der aktuellen normativen Vorgaben erläutert. Mit Hilfe des profine Planungstools werden die theoretisch erworbenen Kenntnisse konkret in die tägliche Arbeit der Seminarteilnehmer transferiert und somit gefestigt.

GEEIGNET FÜR

Mitarbeiter/innen im Verkauf/Vertrieb (Innen- und Außendienst) sowie
Mitarbeiter/innen mit Kundenkontakt, insbesondere in der Kalkulation,
der technischen Auftragsbearbeitung und der Aufmaß-Abteilung

GEEIGNETE WEITERFÜHRENDE ODER VORAUSGEHENDE SEMINARE

Bauphysik spezial: Statik, Lüftung und/oder Schallschutz

Grundlagen der Fensterfertigung

Termin Referent Status
22.02.2018
Pirmasens
profine Trainerteam Verfügbar Anmelden
03.05.2018
Pirmasens
profine Trainerteam Verfügbar Anmelden
ZIEL

Wichtigste Grundlage für Ihren Erfolg ist ein einwandfreies Produkt! Nur aus dem Zusammenspiel zwischen erstklassigem Material und korrekter, qualifizierter Verarbeitung kann ein hochwertiges Fensterelement entstehen. Das Seminar vermittelt theoretisches Wissen und praktische Kenntnisse über die einzelnen Arbeitsschritte sowie die Funktionsweise und optimale Einstellung der Bearbeitungsmaschinen. Des Weiteren vermitteln wir Ihnen das erforderliche Produktwissen zu den zu verarbeitenden Profilsystemen. Gemeinsam schauen wir uns die häufigsten Fehler und deren Auswirkungen an und geben Tipps zu deren Vermeidung, so dass schließlich nur ausgezeichnete Produkte Ihre Produktion verlassen.

METHODIK

40 % Theorie/Vortrag, 60 % praktische Übung mit Vorführung

THEMEN
  • Die wichtigsten Fenstersysteme im Überblick
  • Vom Profil zum Fenster: die einzelnen Fertigungsschritte in Theorie und Praxis
  • Besondere Verarbeitungstechnik für Kunststoff-/ Alu-Kombinationen
  • Verarbeitungsmaschinen: Funktionsweise und Einstellungen
  • Fehler bei:
  • Entwässerung/Druckausgleich
  • Durchbiegung/Befestigung von Pfosten und Lisenen
  • Verriegelungsabständen
  • Verglasung
  • Eckfestigkeit
  • und ihre Auswirkungen auf
  • Luftdichtheit
  • Dichtheit bei Schlagregen
  • Widerstand gegen Windlasten
  • Praxisnahe Darstellung auf dem Prüfstand
GEEIGNET FÜR

Neue Mitarbeiter/innen in der Fensterfertigung, Mitarbeiter/innen in der
Qualitätskontrolle, Mitarbeiter/innen im technischen Vertrieb, die ihre
Kenntnisse im Bereich der Fertigung erweitern möchten

GEEIGNETE WEITERFÜHRENDE ODER VORAUSGEHENDE SEMINARE

Seminare rund ums Fenster

Herzlich willkommen bei KBE, KÖMMERLING und TROCAL!
Der profine-Werksbesuch

Termin Referent Status
09.03.2018
Berlin
profine Trainerteam Verfügbar Anmelden
26.04.2018
Pirmasens
profine Trainerteam Verfügbar Anmelden
ZIEL

Vor dem Hintergrund der Eröffnung unseres neuen Info-Centers, dem Ausbau unserer Lager- und Logistikflächen sowie unseres neu aus der Taufe gehobenen Window Innovations Centers (WIC) öffnen wir unsere Pforten für wissensdurstige Besucher.
Wir von profine freuen uns auf Sie!

METHODIK

70% Präsentation und Erläuterungen, 30% Dialog, Diskussion, Erfahrungsaustausch

THEMEN

STATIONEN IM ÜBERBLICK
EvA-Gebäude (weltweit einzigartig)*, Mischerei und Reycling-Anlagen
Produktion: Profil-Extrusion und Co-Extrusion
Werkzeugkonstruktion und Werkzeugbau
Oberflächenveredelung / Folierung
Logistik / Kommissionierung
Musterbau-Werkstätten und Prüflabore*

* in Pirmasens

GROBER ABLAUFPLAN
10:00 - 11:00 Uhr: Get-together, Begrüßung
11:00 - 12:30 Uhr: Werksbesuch erster Teil
12:30 - 13:30 Uhr: gemeinsames Mittagessen im profine Restaurant
13:30 - 15:30 Uhr: Werksbesuch zweiter Teil
15:30 - 16:00 Uhr: Offene Fragen, Verabschiedung

GEEIGNET FÜR

Jedermann und jede Frau in der Fensterbranche

GEEIGNETE WEITERFÜHRENDE ODER VORAUSGEHENDE SEMINARE

Seminare rund ums Fenster

BESONDERHEITEN

eine kleine Überraschung für jede/n Teilnehmer/in
Bitte tragen Sie für Ihr eigenes Wohlbefinden bequemes Schuhwerk!

Planungssoftware und Fensterstatik leicht gemacht - mit Fokus Absturzsicherung

Termin Referent Status
24.01.2018
Pirmasens
Rainer Bißbort Verfügbar Anmelden
13.03.2018
Hagen
Rainer Bißbort Verfügbar Anmelden
05.09.2018
Schlüsselfeld
Rainer Bißbort Verfügbar Anmelden
ZIEL

Die Herausforderung in der fachgerechten Planung und Ausführung von Fensterbauarbeiten liegt in der Berücksichtigung verschiedener technischer Anforderungen. Mit unserer Planungssoftware haben Sie die Möglichkeit, die Ausführungswünsche Ihrer Kunden graphisch darzustellen sowie auf ihre technische Machbarkeit zu überprüfen.
Wir zeigen Ihnen wie Sie die zahlreichen Funktionen der Software in Ihrem täglichen Geschäft effizient nutzen können. Wenn Sie sie konsequent und richtig anwenden,
sparen Sie Zeit und gewinnen Sicherheit in der gesamten Prozesskette.

THEMEN
  • technische Plausibilisierung der Fensterelemente mit Hilfe der profine-Planungssoftware
  • an Fenster gestellte Anforderungen und wie sie in Leistungsverzeichnissen und


Angeboten dargestellt werden

  • Berücksichtigung relevanter Abhängigkeiten: U-Wert, Statik, Schall usw.
GEEIGNET FÜR

Mitarbeiter/innen im Verkauf/Vertrieb (Innen- und Außendienst), der Kalkulation, der Arbeitsvorbereitung sowie Aufmaßtechniker

GEEIGNETE WEITERFÜHRENDE ODER VORAUSGEHENDE SEMINARE

Seminare rund ums Fenster

BESONDERHEITEN

SCHWERPUNKTTHEMA ABSTURZSICHERUNG

Die Auswahl, Planung und Montage von absturzsichernden
Systemen erfordert ein hohes Maß an Sorgfalt. Diese
Bauteile sind gegenüber statischen und stoßartigen
Belastungen hinsichtlich der ausreichenden Tragfähigkeit
nachzuweisen.
Wir vermitteln Ihnen das spezifische Wissen um die
relevanten Normen und Richtlinien und die zu führenden
Nachweise für den fachgerechten Einsatz von Absturzsicherungen
vor bodentiefen Fenstern und Fenstern mit
niedriger Brüstungshöhe.

• Übersicht absturzsichernde Systeme
• Grundlagen - Gesetzliche Regelungen, inklusive normative Grundlagen
• Befestigung von Absturzsicherungen an Fenster
• Charakterisierung verschiedener Absturzsicherungssysteme
• Lastabtrag in den Baukörper
• Nachweisführung
• Diskussion und praktische Übungen

Qualitätsworkshop Fit-for-Quality - Farbige Fenster - Das Dunkelgraue Schreckgespenst

Termin Referent Status
01.03.2018
Seeheim-Jugenheim
Ralf Grewenig Verfügbar Anmelden
ZIEL

Unser Qualitätsworkshop Fit-for-Quality hat mittlerweile
einen festen Platz in unserem Veranstaltungskalender,
denn Qualität ist ein fortwährender, ganzheitlicher Prozess
- vom PVC-Korn bis zum After-Sales-Service vor Ort bei
Ihren Kunden. Wir sind niemals am Ziel, sondern immer auf
dem Weg. In diesem Sinne möchten wir mit einer weiteren
Veranstaltung an das bisher Erarbeitete anknüpfen, um
gemeinsam mit Ihnen immer besser zu werden.

METHODIK

30% Präsentation, 30% Diskussion und Erfahrungsaustausch, 40% praktische Übungen an unsern Themen-Inseln

THEMEN
  • Unsere Maßnahmen zur aktuellen und weiteren Optimierung unserer Produkt- und


Prozessqualität

  • Möglichkeiten zur langfristigen Verbesserung Ihrer Fertigungs- und Montagequalität
  • Unser inhaltlicher Schwerpunkt liegt auf der ganzheitlichen Betrachtung des Themas


farbige Profile/Fensterelemente
- Profilextrusion, Produktion, Montage, sonstige Einflüsse insbesondere angrenzende
Gewerke sowie der Einbausituation

GEEIGNET FÜR

Führungskräfte aus den Bereichen Fertigung, Arbeitsvorbereitung, Montage/Montagedisposition, Qualitätswesen

GEEIGNETE WEITERFÜHRENDE ODER VORAUSGEHENDE SEMINARE

Seminare rund ums Fenster

Rollladen-Produktlösungen erfolgreich planen und verkaufen

Termin Referent Status
06.03.2018
Pirmasens
Frank Simon Verfügbar Anmelden
ZIEL

Noch nie war der Kunde so gut informiert wie heute. Er möchte individuelle Beratung in der Gewissheit, dass die ihm angebotenen Produkte ganz auf seine konkreten Bedürfnisse zugeschnitten sind. Insbesondere bei der fachgerechten Planung von Rollladen-Produkten bedarf es auf Grund der zahlreichen technischen Abhängigkeiten eines umfangreichen Fachwissens. In diesem Seminar schaffen wir für Sie Transparenz auf diesem Gebiet und statten Sie mit dem erforderlichen Produkt-Know-How aus.

METHODIK

50% Präsentation, 30% Veranschaulichung und praktische Übungen an unserer Themen-Insel, 20% Diskussion und Erfahrungsaustausch

THEMEN
  • Marktüberblick Sonnen- und Sichtschutzprodukte
  • Bestandteile eines Rollladensystems: Kasten, Rollladenpanzer, Laufschienen,


Abrollleisten, Zubehör

  • Übersicht über Rollladenpanzer und Materialien, Verwendung von Windlasttabellen und


Verstärkung von Rollladenpanzern

  • Anforderungen an Rollladenkastensysteme (U-Wert, Schalldämmung, Windlast)
  • Sinnvolle, auf das Fenster abgestimmte Einteilung von Rollladenelementen
  • Kriterien für die Auswahl der geeigneten Bedienart (Gurt, Kurbel, Motor)
  • Rollladensysteme und Lärmschutz (als Verursacher und als schalldämmendes Bauteil)
  • Praktische Vorführung, Fertigung eines Rollladenaufsatzelements
  • Blick hinter die Kulissen: Werksbesuch bei profine - die Rollladen-Extrusion
GEEIGNET FÜR

Mitarbeiter/innen im Außen- und Innendienst aus Fensterbau- oder Rollladenbau-Betrieben

GEEIGNETE WEITERFÜHRENDE ODER VORAUSGEHENDE SEMINARE

Seminare rund ums Fenster

Verkauf und Service

Der Handwerker als Repräsentant des Unternehmens

ZIEL

Dieses Training - auch bekannt als 'der erste Knigge für Handwerker' - vermittelt bewährte serviceorientierte Verhaltensweisen und wie diese im Umgang mit Kunden auch in schwierigen Situationen angewendet werden. Der service- und kundenorientierte Monteur ist die beste Werbung für jeden Fensterbauer und sorgt für Weiterempfehlungen und Folgeaufträge. Das Seminar kann durch einen weiteren Aufbautag vertieft werden.

METHODIK

30 % Vortrag, 70 % praktische Übungen und Gruppenarbeit

THEMEN
  • Die Sicht des Kunden besser kennenlernen
  • Die 5 Phasen des Handwerker-Aufenthaltes beim Privatkunden


1. Vorbereitung
2. Begrüßungsvarianten
3. Schutz des Kundeneigentums
4. Montageablauf und Sauberkeit
5. Abschlussgespräch und Kundenrückmeldung einholen

  • Souveräner Umgang mit schwierigen Situation bei Problemkunden
  • 1 x 1 der Reklamationsbearbeitung
  • Umgang mit Kollegen und Subunternehmern
GEEIGNET FÜR

Handwerker/innen, Kundendiensttechniker, Monteure sowie Mitarbeiter/innen von Subunternehmern

BESONDERHEITEN

Nur als Inhouse-Seminar buchbar!
Aufbau - und Vertiefungsseminar möglich.

Unverbindliche Anfrage

Grundlagen des erfolgreichen Verkaufens

Termin Referent Status
13.03.2018
Schlüsselfeld
Markus Reuter Verfügbar Anmelden
13.06.2018
Hamburg
Markus Reuter Verfügbar Anmelden
ZIEL

Dieses Seminar vermittelt Ihnen die Grundlagen des erfolgreichen Verkaufens. Dabei werden psychologische Hintergründe sowie die dazugehörigen Gesprächs- und Verkaufstechniken vermittelt und in praxisnahen Übungen trainiert. Sie erlernen, Ihre vorhandenen Gesprächskompetenzen weiter auszubauen und gleichwohl Ihre Sicherheit wie auch Ihre Flexibilität in verschiedenen Verkaufssituationen zu steigern.
Dadurch sichern und erhöhen Sie langfristig Ihre Chancen auf hohe Abschlussquoten bzw. Umsatzerfolge.

METHODIK

40 % Vortrag, 30% Diskussion, 30% Praxis Workshop

THEMEN
  • Grundlagen der Kommunikation kennen und anwenden
  • Phasen des Verkaufsgesprächs aktiv steuern
  • Chancen von Einwänden erkennen und nutzen
  • Positive Verstärker zur Steigerung der Kundenbindung
GEEIGNET FÜR

Mitarbeiter/innen im Verkauf/Vertrieb bzw. mit Kundenkontakt

GEEIGNETE WEITERFÜHRENDE ODER VORAUSGEHENDE SEMINARE

Spielend das Verkaufen trainieren
Basiswissen Fenster

BESONDERHEITEN

Hohe Trainingsflexibilität!
Der konkrete Seminaraufbau und Inhalt kann je nach Interessenslage und Zusammensetzung der Seminargruppe variieren.

Spielend das Verkaufen trainieren - Aufbauseminar

Termin Referent Status
14.03.2018
Schlüsselfeld
Markus Reuter Verfügbar Anmelden
14.06.2018
Hamburg
Markus Reuter Verfügbar Anmelden
ZIEL

Wer das Verkaufen virtuos beherrscht, der kann tragfähige Beziehungen aufbauen, gute zielführende Fragen stellen, seine Leistungen überzeugend darstellen, gut mit Widerständen umgehen und häufiger Abschlüsse generieren.

Höchstleistungen brauchen Training! Oder können Sie sich einen Spitzensportler vorstellen, der gerade mal an zwei oder drei Tagen im Jahr trainiert?

Die Arbeit im lösungsorientierten Verkauf, am Point of Sales und im Außendienst ist wie im Sport komplex, anspruchsvoll und jeden Tag aufs Neue herausfordernd. Wie sonst sollten Sie sich all das Wissen und Fähigkeiten dazu aneignen, wenn nicht durch ständiges praxisnahes Training?

Dieses Verkaufstraining in Form eines Brettspiels inspiriert die Teilnehmer und schafft Raum für individuelle Entwicklung. Und das mit jeder Menge Spaß, der das Lernen nachgewiesenermaßen unterstützt!

METHODIK

70-80% Spiel und Teilnehmeraktivität, 20-30% Inspiration und Vertiefung durch den Coach

THEMEN

Sämtliche Aspekte des Verkaufens werden mit dem LUKODI Verkaufsspiel beleuchtet und angeregt. Von der Selbstorganisation über die Akquise und den Verkaufsprozess bis hin zur Nachbereitung und Kundenbindung.

GEEIGNET FÜR

Teilnehmer/innen des Seminars Grundlagen des erfolgreichen Verkaufens, fortgeschrittene bis sehr erfahrene Verkäufer/innen und generell Mitarbeiter/innen im Verkauf/Vertrieb mit Kundenkontakt

GEEIGNETE WEITERFÜHRENDE ODER VORAUSGEHENDE SEMINARE

Grundlagen des erfolgreichen verkaufens
Basiswissen Fenster

BESONDERHEITEN

Jeder Teilnehmer ist einmal Verkäufer, dann wieder Kunde oder Beobachter.
Das Agieren in diesen Rollen schafft zusammen mit dem Feedback von Coach und Gruppe neue, ja sogar überraschende Einblicke. Das ist effektives Training!
Das Spiel kann durch vertiefende Sequenzen angereichert werden.

Telefonieren - mehr als nur zum Hörer greifen

Termin Referent Status
16.02.2018
Anthering bei Salzburg
Gabriele Mühlbauer Verfügbar Anmelden
ZIEL

Das Telefon ermöglicht einen direkten und persönlichen 'Draht' zu Kunden, Kollegen und Mitarbeitern.
Verbessern Sie Ihren Kundenservice am Telefon und steigern Sie damit die Kundenzufriedenheit und Ihr Ansehen am Markt! Denn die Erlebnisse des Kunden am Telefon sind entscheidend für den Gesamteindruck, den sich ein Kunde von einem Unternehmen macht.
In diesem Training lernen Sie, wie Sie das Gespräch mit dem Kunden noch erfolgreicher gestalten können und wie Sie kundenorientierter und wirkungsvoller kommunizieren. Sie bekommen Tipps rund ums Telefonieren und werden intensiv praxisorientierte Telefonate trainieren.

METHODIK

30% Präsentation, 20% Diskussion und Erfahrungsaustausch, 50% Praxisübungen

THEMEN
  • Die wichtigsten Grundregeln der Kommunikation
  • Besonderheiten der Telefonkommunikation
  • Persönliche Wirkungsmittel am Telefon
  • Die Begrüßung - die telefonische Visitenkarte
  • Der gute Kontakt zum Kunden/Gesprächspartner
  • Effiziente, zielorientierte und freundliche Gesprächsführung
  • Aktives Zuhören und Fragetechniken gezielt einsetzen
  • Bedürfnisse und Interessen des Kunden erkennen und für die Argumentation nutzen
  • Tipps für erfolgreiche Telefonate



Das Gelernte wird in praxisbezogenen Telefongesprächen intensiv trainiert

GEEIGNET FÜR

Für Mitarbeiter aus Vertriebsinnendienst, Kundenservice, Telefonservice/-zentralen, die Kundengespräche führen, sowie Mitarbeiter aus Assistenz und Sekretariat.
Das Telefontraining richtet sich an alle, die Ihre kommunikative Kompetenz am Telefon verbessern möchten.

GEEIGNETE WEITERFÜHRENDE ODER VORAUSGEHENDE SEMINARE

Grundlagen des erfolgreichen Verkaufens
Spielend das Verkaufen trainieren


MARKT ERFOLG GEMEINSAM

KÖMMERLING + Fenster-Profis

KÖMMERLING + Fenster-Profis

Mit zahlreichen Kunden haben wir die Marktgemeinschaft KÖMMERLING + Fenster-Profis ins Leben gerufen. Unsere Kunden profitieren von der starken Partnerschaft zwischen KÖMMERLING als einer der führenden Marken für Kunststoff-Fenstersysteme in Europa und dem fundierten Know-how der angeschlossenen Fensterfachbetriebe. Die Fensterfachbetriebe der KÖMMERLING + Fenster-Profis stehen für exzellente Beratung und Service. Ein Erfolg versprechendes Team für anspruchsvolle Kunden.

Neugierig? Erfahren Sie mehr unter:

www.fenster-profis.de

Ihr Ansprechpartner
Joachim Reufels
Marketing Manager Deutschland